Suche

Spenden Patenschaft Menü

Länder mit Wildtier-Verboten in Zirkussen

Weltweit haben viele Länder die Wildtierhaltung im Zirkus bereits reglementiert

Zahlreiche Länder haben bereits strikte Verbote oder Einschränkungen im Hinblick auf Wildtiere in Zirkussen erteilt. Einige verbieten auch die Haltung von allen Zirkustieren – also nicht nur von Wildtieren wie Tigern, Löwen, Giraffen oder Elefanten, sondern auch von domestizierten Tierarten wie Pferden oder Hunden, die ebenfalls häufig in Tierdressuren im Zirkus eingesetzt werden.

VIER PFOTEN gibt Ihnen einen Überblick über die Länder, die bereits etwas gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen unternommen haben – in Europa und weltweit.

in Europa

Nationale Verbote und Einschränkungen für Zirkusunternehmen hinsichtlich der Haltung bestimmter Tierarten: 

  • Belgien: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Bosnien-Herzegowina: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Bulgarien: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Dänemark: Generelles Verbot von Wildtieren. Die letzten 3 Elefanten dürfen noch im Zirkus verbleiben.

  • England: Generelles Verbot von Wildtieren ab 2020.

  • Estland: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Finnland: Verbot von Affen, Raubtieren, Elefanten, Flusspferden, Nashörnern, Beuteltieren, Robben, Krokodilen, Greifvögeln, Straußen, Wildformen von Wiederkäuern und pferdeartigen Tieren.

  • Griechenland: Verbot aller Tierarten.

  • Irland: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Italien: Im November 2017 beschließt das italienische Parlament ein Verbot von Tieren in Zirkussen und Wanderausstellungen. Das Verbot soll innerhalb der nächsten 12 Monaten per Verordnung umgesetzt werden.

  • Kroatien: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Lettland: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Luxemburg: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Macedonia: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Malta: Verbot aller Tierarten.

  • Niederlande: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Norwegen: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Österreich: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Portugal: Verbot von Menschenaffen. Fortpflanzungsverbot für Wale, Affen, Wölfe, Bären, Raubkatzen, Robben, Walrosse, Elefanten, Seekühe, Rhinozerosse, Flusspferde, Laufvögel, Reptilien und Riesenschlangen.
    Im Oktober 2018 hat das portugiesische Parlament ein neues Gesetz verabschiedet, dass ab 2024 Wildtiere im Zirkus verbietet. Im Oktober 2018 hat das portugiesische Parlament ein neues Gesetz verabschiedet, dass ab 2024 Wildtiere im Zirkus verbietet.

  • Polen: Verbot von in freier Natur geborenen Wildtieren.

  • Rumänien: Generelles Verbot von Wildtieren ab Juni 2017 (mit 18-monatiger Übergangsfrist).

  • Schottland: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Schweden: Verbot von Affen, Elefanten, Raubtieren, Nashörnern, Giraffen, Kängurus, Flusspferden, Seelöwen, Robben, Greifvögeln, Straußen, Krokodilen, Damwild.

  • Serbien: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Slowakei: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Slowenien: Generelles Verbot von Wildtieren.

  • Tschechische Republik: Verbot von neugeborenen Affen, Robben, Walen (exkl. Delfine), Nashörnern, Flusspferden, Giraffen.

  • Ungarn: Verbot von Elefanten, Nashörnern und Primaten. Verbot von neuen Wildfängen und Verbot von Arten, die in CITES Anhang 1 gelistet sind.

  • Wales: Im Juli 2018 kündigte die walisische Regierung an, in den nächsten 12 Monaten ein Gesetz für ein Wildtierverbpt einzubringen.

  • Zypern: Verbot aller Tierarten.

Weltweit

Nationale Verbote und Einschränkungen für Zirkusunternehmen hinsichtlich der Haltung bestimmter Tierarten: 

  • Bolivien: Verbot aller Tierarten.
  • Costa Rica: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Ecuador: Verbot von Aufführungen, die Leiden, Verletzungen oder Erniedrigungen für Wildtiere bedeuten. Verbot von heimischen Wildtieren in Zirkussen. Einreiseverbot für Wildtierzirkusse. Verbot von Aufführungen, die im Training Leid und Quälerei für Tiere bedeuten. Zuchtverbot für exotische Wildtiere.  
  • El Salvador: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Guatemala: Verbot aller Tierarten.
  • Honduras: Verbot aller Tierarten.
  • Indien: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Iran: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Israel: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Kolumbien: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Libanon: Generelles Verbot bestimmter Tierarten.
  • Mexico: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Panama: Einreiseverbot für Wildtierzirkusse.
  • Paraguay: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Peru: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Singapur: Generelles Verbot von Wildtieren.
  • Taiwan: Verbot des Imports und Exports geschützter Arten für Zirkusse.