Suche

Spenden Patenschaft Menü

Löwe: König der Tiere

27.11.2017

Was wissen Sie über Löwen? Hier sind spannende Infos über den König der Tiere!

Der Löwe – lateinischer Name Panthera leo – wird als König der Tiere bezeichnet. Dabei ist er nach dem Tiger nur die zweitgößte der Großkatzen. Die beeindruckende Löwenmähne findet sich aber nur beim Männchen.

Die Jungtiere balgen und jagen sich, damit sie die für ihr Leben wichtigen Techniken erlernen.  Nebenbei festigen sie damit auch ihren Platz in der Hackordnung ihrer Familie. Junge Männchen verlassen das Rudel, sobald sie erwachsen werden und gründen dann ein eigenes Rudel. Die Weibchen bleiben bei der Familie.

Löwen sind gute Teamworker

Löwen jagen im Rudel. Nachdem sie sich auf bis zu 30 Meter angeschlichen haben, umkreisen sie ihre Beute.

Natürliche Verbreitung: Afrika, südlich der Sahara, Südasien
Körperlänge: 110 bis 250 Zentimeter
Gewicht: 150 bis 200 Kilogramm

Die Weibchen übernehmen die meiste Arbeit

Bei der Jagd haben die Weibchen den gößten Anteil. Sie bewältigen je nach ihren Fähigkeiten verschiedene Aufgaben. Manche jagen und lenken die Beute, andere legen einen Hinterhalt. Nachdem die Beute erlegt ist, sichert sich das Männchen seinen Anteil. Seine Rolle ist es, das Revier zu verteidigen. Löwenmännchen, die nichts abbekommen, jagen anderen Tieren oftmals die Beute ab. Für die Hyänen, die die Arbeit geleistet haben, heißt es dann hinten anstellen.