Suche

Spenden Patenschaft Menü

10 Fakten über Hunde

18.2.2019

Überraschende Fakten über den "besten Freund des Menschen"

  • Hunde können Krankheiten wie Diabetes und Krebs riechen
  • Hunde verrichten ihr Geschäft in Nord-Süd-Richtung
  • Hunde können bis zu 10.000 Mal besser riechen als Menschen
  • Hunde wissen, wenn sie nicht über genügend Informationen verfügen, um ein Problem zu lösen und suchen aktiv nach weiteren Informationen
  • Hunde haben drei Augenlider
  • Um trinken zu können, tauchen Hunde die Zunge gerade ins Wasser, legen sie nach hinten um und schaufeln so das Wasser in den Rachen
  • Unterschiedliche Gerüche im Urin eines Hundes können anderen Hunden mitteilen, ob der Hund, der die Nachricht verlässt, weiblich oder männlich, alt oder jung, krank oder gesund, glücklich oder wütend ist
  • Hunde können Farben sehen, aber ihr Farbwahrnehmung ähnelt einer Person, die eine rot-grüne Farbenblindheit hat
  • Hunde können am Knurren eines anderen Hundes dessen Größe erkennen
  • Auch Hunde haben „Schweißfüße“. Die merokrinen Schweißdrüsen befinden sich in den Pfoten des Hundes. Ist es heiß, werden sie aktiv und kühlen so den Hund ab. Deshalb kann man auch manchmal feuchte Pfotenabdrücke sehen

EntdeckteN Sie unsere Ratgber

rund um den Hund

Mehr Erfahren

Hilfe für Streunerhunde

Hunderttausende Streunerhunde leben auf der Straße – viele von ihnen sind krank, verletzt oder unterernährt.

Unterstützen sie uns!