Suche

Spenden Patenschaft Menü

Ziele der verpflichtenden Haltungskennzeichnung

27.11.2017

VIER PFOTEN informiert: Warum brauchen wir eine Kennzeichnungspflicht für Tierprodukte?

Die verpflichtende Haltungskennzeichnung

  • gibt den Verbrauchern bei Fleisch- und Milchprodukten sowie Produkten mit verarbeiteten Eiern verständliche Informationen und somit eine Transparenz über die Haltung der Tiere. So können sie bewusste Kaufentscheidungen treffen.
  • erhöht die Standards für den Tierschutz nach den aktuellen Wünschen der Verbraucher und bringt damit den Tierschutz in der Nutztierhaltung flächendeckend voran. Dies steht nicht in Konkurrenz zu anderen Initiativen wie freiwilligen Tierschutz-Siegeln, die zusätzlich genutzt und gegebenenfalls den Stufen zugeordnet werden können.
  • schafft Klarheit bei Erzeugern und vereinfacht Handelsprozesse.
  • hilft also nicht nur den Tieren, sondern hat umfassende  Vorteile für Erzeuger, Handel und Verbraucher.

VIER PFOTEN FORDERT

  • ein gesetzliches Kennzeichnungsverfahren für Fleisch, Milch und Produkte mit verarbeiteten Eiern, das die Haltungsbedingungen der Tiere erkennbar macht, sowie klare Kriterien zur Haltungskennzeichnung.
  • ein Kennzeichnungsmodell für tierische Produkte nach dem Vorbild des vierstufigen Erfolgsmodells der Eierkennzeichnung (von 0 bis 3). Dies sorgt für eine transparente und leicht verständliche Darstellung der Haltungsformen. Zudem ist dieses Kennzeichnungssystem bereits etabliert. 
  • die verbindliche Vereinbarung eines entsprechenden Gesetzgebungsverfahrens.