SpendenPatenschaft

Tipps &Tricks: Engagement für Tiere

Wie Sie im Alltag den Tierschutz ganz einfach unterstützen können

Was Sie tun können

Gestalten Sie Ihre Ernährung tierfreundlicher

Durch Ihr Konsumverhalten können Sie darauf Einfluss nehmen, wie Tiere in unserer Gesellschaft leben. Tipps und Tricks, wie man tierfreundlich einkaufen oder tierische durch pflanzliche Zutaten ersetzen kannt, finden Sie auf unserer Ernährungs-Seite.

 

Unterschreiben Sie unsere Petitionen

Geben Sie Tieren Ihre Stimme, denn jede Stimme zählt. Nur mit der Unterstützung von Menschen, die sich für mehr Tierschutz einsetzen, können wir etwas bewegen. Auf unserer Petitionsseite finden Sie eine Übersicht unserer laufenden Online-Proteste.

 

Helfen Sie Tieren ohne zu Hause

Fast jede Stadt oder Gemeinde hat ein Tierheim oder einen kleinen Tierschutzverein. Oft werden dort ehrenamtliche Helfer als Gassi-Gänger oder Katzen-Entertainer gesucht. Fragen Sie vor Ort nach einem Ehrenamt im Tierheim! Vielleicht überlegen Sie ja sogar, ein Tier zu adoptieren? Informieren Sie sich vorher mit unserem Ratgeber „Checkliste: Bereit fürs Haustier?“.

 

Werden Sie ehrenamtliche/r Helfer/-in bei VIER PFOTEN

Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die eine ehrenamtliche Arbeit im Tierschutz übernehmen oder sich für Tiere engagieren möchten. Auf unserer Ehrenamtsseite erfahren Sie, wie Sie VIER PFOTEN unterstützen können.

 

Schreiten Sie bei Tierquälerei ein

Sie haben einen Fall von Tierquälerei entdeckt und wissen nicht, wie Sie vorgehen sollen? Tipps finden Sie in unserem Ratgeber.

 

Schenken Sie uns eine Spendenaktion

Sie haben Geburtstag, feiern ein Jubiläum oder möchten „einfach nur so“ eine Spendenaktion für die Tiere ins Leben rufen? Das ist eine wunderbare Idee! Kontaktieren Sie uns gern unter dem Stichwort „Spendenaktion für den Tierschutz“ über aktiv@vier-pfoten.de.

 

Schreiben Sie einen Leserbrief

In Ihrer Stadt gastiert ein Wildtierzirkus oder beim Straßenfest gibt es keine einzige vegetarische Option? Schreiben Sie der Stadtverwaltung, lokalen Politikern und der lokalen Zeitung und machen Sie auf die Missstände aufmerksam.

Werden Sie aktiv auf Twitter

Durch einen Account bei Twitter können auch Sie unsere Arbeit dort unterstützen und so helfen, Missstände zu erkennen, Tiere in Not zu retten und sie zu beschützen. 

Auch wenn Sie keine oder wenig Erfahrung mit den sozialen Medien haben, möchten wir Sie ermutigen, sich einen Twitter-Account anzulegen. Sie können selbstverständlich selbst entscheiden, wie viele Informationen Sie teilen möchten und wie oft Sie den Account nutzen wollen. Aktionen auf Twitter sind ein wichtiger und effektiver Bestandteil unserer Protestarbeit im Online-Bereich. Mit nur wenigen Klicks können wir die richtigen Ansprechpersonen (z. B. Politiker) erreichen und unsere Tierschutzthemen sichtbar machen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten und Sie benötigen nur eine E-Mail-Adresse. Wie genau Sie vorgehen müssen, erfahren Sie in diesem kurzen Artikel.