Suche

Menü

Apfelblüten – Blätterteig mal anders

2.4.2019

Ein schönes Dessert zu Ostern

4 Personen
30 Minuten
leicht

Zutaten

  • 230 g Bio-Blätterteig
  • 2 Äpfel geschält, klein gewürfelt
  • 1 EL Bio-Zitronen-Schale, frisch gerieben
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Agavensirup
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 6-8 EL Soja- oder Mandel-Cuisine

Zubereitung

  • Ergibt 8 Stück

    Sie brauchen:
    1 Blumen-Ausstecher und eine Muffinform klein.

    Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

    Blätterteig aufrollen. Mit dem Ausstecher 8 Blumen ausstechen und in die Muffinform legen. Den Teig vorsichtig drapieren, damit er sich nicht verzieht. Dabei eine kleine Mulde bilden. Immer ein Muffinförmchen auslassen, damit die Blüten nicht zusammenkleben.

    Alle weiteren Zutaten vorsichtig mischen. Mit einem Löffel die Mulde der Blumen füllen.

    Die Apfelblüten ca. 15 Minuten im Ofen backen, bis der Teig sich goldbraun gefärbt hat. Die Muffinform aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Die Blüten aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen.

Danke für das Rezept © www.foodacademy.ch

Schon gewusst:

Das enthaltene Curcumin in Kurkuma wirkt entzündungshemmend und schützt das Gehirn. Es reinigt die Leber und den Darm. Dazu stärkt die Zauberknolle auch noch das Nervensystem.