VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Wildtiere in Zirkussen

2017-05-29

Zurzeit reisen etwa 140 Zirkusse mit ca. 900 Wildtieren, darunter Elefanten, Großkatzen oder Giraffen durch Deutschland. Ein fahrender Zirkus kann auf die anspruchsvollen Bedürfnisse von Wildtieren keine Rücksicht nehmen; der Betrieb wechselt ständig den Standort, Käfige und mobile Gehege müssen Platz sparend transportiert und schnell auf- und abgebaut werden. Eine artgerechte Haltung von Wildtieren in Zirkussen ist nicht möglich. Ein Verbot bestimmter Wildtierarten hat der Bundesrat bereits in den Jahren 2003 und 2011 und zuletzt im März 2016 zum dritten Mal gefordert. Inzwischen haben 17 EU Staaten die Haltung von Wildtieren in fahrenden Zirkussen untersagt oder zumindest eingeschränkt. Im Jahr 2016 kündigten Norwegen und Schottland entsprechende Schritte an. Deutschland ist hier inzwischen zu einem tierschutzpolitischen Negativbeispiel geworden.


VIER PFOTEN fordert:

  • Ein Verbot der Haltung von Wildtieren in Zirkussen mit angemessener Übergangsfrist;
  • Die unmittelbare Beschlagnahmung und adäquate Unterbringung von Zirkustieren aus besonders schlechter Haltung sowie ein sofortiges Nachzucht- und Nachstellungsverbot;
  • Die Einführung einer Positivliste für domestizierten Tierarten, die in Zirkusbetrieben gehalten werden dürfen. Strenge Vorgaben müssen ihre artgemäße Haltung sicherstellen. Zirkusse, die diese Anforderungen nicht einhalten können, sollen völlig auf Tiere verzichten

drucken