VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

VIER PFOTEN fordert Importverbot des strittigen Pferdebluthormons PMSG


Das Hormon PMSG (Pregnant Mare Serum Gonadotropin) wird in großen Schweinezuchtanlagen verwendet, um Sauen zeitgleich in die Brunst zu bringen und übermäßig viele Ferkel pro Sau zu erzeugen. Zur Gewinnung des Hormons wird das Blut trächtiger Stuten verwendet. Dies ist mit extremem Tierleid verbunden.


Leidvolle Gewinnung aus Pferdeblut

Für die Gewinnung des Hormones PMSG wird Pferdeblut benötigt, welches trächtigen Stuten, vorwiegend aus Südamerika, in einem leidvollen Prozess entnommen wird.

Den Tieren werden regelmäßig bis zu 10 Liter Blut pro Woche abgezapft, das ist ein Viertel der Blutmenge, die ein Pferd besitzt. Die Föten werden dann brutal abgetrieben. Viele Stuten brechen nach den qualvollen Prozedur entkräftet zusammen. 30% der Stuten überleben diese Tortur nicht.



© VIER PFOTEN

Das Leid der Sauen

Auch für die Sauen ist die Hormonbehandlung mit großem Tierleid verbunden. Die Tiere können einen anaphylaktischen Schock erleiden und daran sterben. In Deutschland gibt es 6 zugelassene Präparate, in denen PMSG enthalten ist, als Alternative stehen dagegen 36 Mittel ohne PMSG zur Verfügung. PMSG wird dennoch in größeren Sauenbetrieben großflächig angewendet: 1,3 Mio Einzelgaben pro Jahr, so lautet die Antwort der Bundesregierung auf eine aktuelle Anfrage von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Die Anwendung betrifft somit vermutlich mehr als die Hälfte der Zuchtsauen.

 

PMSG bewirkt zudem, dass Sauen extrem viele Ferkel pro Wurf gebären. Je größer die Anzahl geborener Ferkel, desto höher ist auch die Anzahl extrem untergewichtiger Ferkel, die dann als „lebensschwach“ bezeichnet und getötet bzw. erschlagen werden. Auch die Sauen leiden unter dem ständig wiederkehrenden Gebärzyklus. Nach bereits 3 Jahren wanken die meisten Sauen ausgezehrt auf den Transporter zum Schlachtbetrieb.


Import und die Verwendung von PMSG in Deutschland erlaubt

Obwohl der Bundesregierung diese massiven Tierquälereien bekannt sind, sind der Import und die Verwendung von PMSG in Deutschland immer noch erlaubt. Solange der Profit stimmt, wird die Industrie dieses Hormon weiter verwenden und zwar in zunehmendem Maße.

 

Auf kleineren Betrieben wird PMSG in der Regel nicht angewendet und auf Bio-Betrieben ist der Einsatz von Hormonen verboten. Auch in den von VIER PFOTEN entwickelten „TIERSCHUTZ- KONTROLLIERT“ Richtlinien für Schweine ist der Einsatz von Hormonen verboten.


VIER PFOTEN fordert ein sofortiges Importverbot von PMSG  und lehnt den Einsatz von PMSG ab. VIER PFOTEN sieht in der Entwicklung und Etablierung extensiver Zuchtmethoden sowie alternativer Haltungssysteme einen nachhaltigen Lösungsansatz.


drucken