VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Interview mit Jonas House zum Thema essbare Insekten

2017-02-23

Insekten essen – ist das okay ?


1986 Geboren in Northampton (UK)

PhD Student der Humangeographie an der University of Sheffield (UK)

Lebt derzeit wegen Feldstudien in Utrecht (NL)


Sie beschäftigen sich derzeit mit dem Thema des Verzehrs von Insekten – hier scheint es derzeit einen Trend in den Niederlanden zu geben. Was können Sie darüber berichten?

In den vergangenen fünf bis sechs Jahren ( vor allem in den letzten drei Jahren)  hat sich ein großes Interesse entwickelt, was die Verwendung von Insekten als neue Proteinquelle  sowohl als Tierfutter, als auch zum menschlichen Verzehr betrifft.  Eine besonders  treibende Kraft in dieser Sache war die  „Wageningen University“ in den Niederlanden. Einige der Wissenschaftler waren 2013  bei der Erstellung eines Berichtes der FAO eingebunden, der einen maßgeblichen Anteil an diesem wachsenden Interesse gehabt hatte.

Zu dieser Zeit gab es in den Niederlanden verschiedene essbare Produkte auf Insektenbasis. Die bekannteste Marke ist wahrscheinlich „Insecta“, eine  Insekten-basierte Produktlinie,  die von der Belgischen Firma Damhert Nutrition hergestellt wird.  Diese Produkte sind in den Regalen einiger Supermärkten der Supermarktkette Jumbo  zu beziehen.  Man kann dort auch ganze, gefriergetrocknete Produkte  kaufen.   Trotzdem bin ich nicht sicher, in wie weit es sich hier um einen Trend handelt:   es ist noch immer nur das Interesse eines Nischenmarkts.

 


Um welche Insektenarten handelt es sich denn?

Die Arten, die für den menschlichen Verzehr in den Niederlanden gezüchtet werden, sind Grillen, Heuschrecken, Mehlwürmer, Büffelwürmer oder Kleinere Mehlwürmer. Trotz ihres Namens sind Mehlwürmer und Büffelwürmer tatsächlich Käferlarven.  Man kann alle diese Insekten gefriergetrocknet und essfertig kaufen. Die Insecta Produktpalette benutzt die Kleinen Mehlwürmer. Sie werden zermahlen und in deren Produkte eingearbeitet.

 


Was ist das Hauptargument Tiere zu essen?

Der Hauptgrund für die Verwendung von Insekten als neue Quelle für Nahrungsmittel und Tierfutter ist der, dass Insekten im Verhältnis zu anderen tierischen Produkten relativ viel Protein und Nährstoffe enthalten, aber einen geringen Fettanteil aufweisen  Außerdem sind sie in der Produktion viel weniger ressourcenintensiv als konventionelle Nutztiere.  Zum Beispielwird deutlich weniger Wasser bei der Produktion von 1kg Grillen verbraucht, als bei der Produktion von 1kg Rindfleisch, Hühnerfleisch oder Fisch. Aus offensichtlichen Gründen, wird auch wesentlich weniger Ackerland für die Zucht von Insekten benötigt, als für die Nutztierhaltung.  Zusätzlich werden in dem Bericht der FAO noch weitere Details über die Vorteile für die Umwelt der Insektenzucht angeführt.


Sind sich alle Experten einig, dass es Vorteile für die Umwelt gibt?

Tatsächlich nein: Eine Studie, die letztes Jahr veröffentlich wurde, argumentiert,  sollten Grillen eine nachhaltige Alternative zu Fleisch sein, sollten sie mit etwas anderem als konventionellem Soja-Futtermittel gefüttert werden, da dies extrem ressourcen-intensiv in der Produktion ist.  Diese Bedenken würden auch dem hohen Energieverbrauch gelten, den man benötigt um einige Arten zu züchten.  Ich glaube , dass einige Produkte die in Europa gezüchtet werden, unter relativ hohen Temperaturen gehalten werden müssen:  laut einer Studie gedeihen zum Beispiel  Grillen oder Langfühlerschrecken  (Acheta domesticus) am besten bei 28 °C, . Diese Temperatur ist höher als die Durchschnittstemperatur in den Niederlanden.  Es wäre möglich, dass der höhere Energieverbrauch durch einen geringeren Verbrauch an Weideflächen und Wasser kompensiert würde, allerdings wollte ich  diesen Punkt einfach auch ansprechen, damit gezeigt wird, dass die Nachhaltigkeit der Aufzucht von Insekten nicht so klar beantwortet werden kann.


In einen Wurm zu beißen, klingt ja nicht gerade appetitlich. Wie essen Menschen denn Insekten?

Hauptsächlich werden Insekten in Form von Convenience Produkten (Fertigprodukten) konsumiert – das sind zum Beispiel Burger, Nuggets oder Schnitzel.  Diese sind im Geschmack  sehr ähnlich  zu konventionellen vegetarischen Produkten und werden üblicherweise in den selben Regalen in den Supermärkten angeboten wie  konventionelle vegetarische Convenience Produkte (Fertigprodukte).  Menschen essen  diese Produkte so wie sie einen Veggie-Burger konsumieren würden.  Man kann die Insekten im Essen nicht sehen und der Geschmack ist nicht auszumachen. Man müsste ganze Büffelwürmer gegessen haben, um hier die Insekten herauszuschmecken.


Und was gibt es noch?

Ich habe sehr wenig Daten, in welchen Gerichten welche Insekten benutzt werden. Eine Person hat erwähnt, dass sie die gefriergetrockneten Mehlwürmer als Snack beim Fernsehen knabbert.  Eine andere Person gab die Insekten und Honig auf ein Stück Brie.  Ich sprach mit einem Ladenbesitzer, der davon erzählte, dass Kunden Insekten als Ersatz für Pinienkerne in  Pasta verwenden, und für einige Zeit verkaufte eine Hotelkette in den Niederlanden ein Englisches Trifle, ein Dessert mit karamellisierten Würmern oben auf  ( Bild unten).  Es scheint, dass  Mehlwürmer  und Büffelwürmer hauptsächlich als Nussersatz verwendet werden, da diese dem Geschmack und der Konsistenz am nächsten kommen. Trotzdem werden Mehlwürmer oder Büffelwürmer nicht allzu oft gegessen,  schätzungsweise da der Preis relativ hoch ist. Mehlwürmer kosten ca. € 2,79  für 25g,  was einem Kilopreis von fast € 112,--  entsprechen würde.


„Englisches Trifle mit karamellisierten Würmern, Äpfel mit Zimt, getrocknete Zwetschken und gehakten Nüssen“, angeboten im Princess Hotel (NL) in 2015.
© Jonas House

Eine weitere beliebte Art Insekten als Nahrungsmittel einzuführen, ist die Produktion von Eiweißriegeln, wie Chapul  und Exo.  Diese Produkte umfassen typischerweise Insektenmehl von Grillen, dass als Proteinquelle verwendet wird, und die Riegel werden in dieser Form geschmacklich u.a. mit Schokolade aromatisiert: die Insekten sind hierfür nur für den Proteingehalt verarbeitet und nicht als geschmackliche Komponente. Ich habe dazu keine Daten, wie gut sich diese Produkte verkaufen,  aber es scheint, dass es dazu eine interessierte Käuferschaft gäbe. Es gibt eine Reihe von Start-ups in Europa und den USA, die sich dieser Nische widmen.


Wie werden diese Produkte beworben?

 Diese insekten-basierten konventionellen Lebensmittel werden als ökologisches und nachhaltiges Produkt vermarket. Der „Insecta“ Burger wurde ursprünglich als vegetarischer Burger gekennzeichnet,  jetzt wird er einfach als „Burger“ vermarktet.  Die Proteinriegel werden in der Regel als gesundes Produkt mit hohem Proteingehalt angeboten. Firmen knüpfen hier oft eine Verbindung zur  Paläo-Diät.

 


Sie hatten Menschen interviewt, die Insekten essen. Was haben Sie dabei herausgefunden?

 Ich habe mit Menschen gesprochen, die Produkte von „Insecta“ konsumiert hatten. Ich habe sie gefragt, welche Insektenprodukte sie gegessen hatten, wie oft,  wie sie sie zubereitet hatten und welche anderen Speisen sie gegessen hatten.  Mein Hauptinteresse galt hier der Frage, in wie weit Produkte, die Insekten enthalten, in die bestehenden Ernährungsgewohnheiten integriert wurden.

 


Eine der wichtigsten Erkenntnisse war, dass die ursprüngliche Motivation hinter dem Konsum von insekten-basierten Lebensmittel (Nachhaltigkeit, Gesundheit, Neugier) sich später zu sehr konventionellen Bedenken, wie Preis, Geschmack, Verfügbarkeit und das einbringen in die normalen Essgewohnheiten veränderten.  Ein anderes interessantes Ergebnis war, dass ungefähr ein Viertel der Menschen, die sich als Vegetarier bezeichneten, Tiere wie eben Insekten aßen.


Kannst Du das erklären?

Einige dieser Menschen aßen Fisch, andere nicht. Ich habe herausgefunden, dass die Personen, die Vegetarismus aus Umweltgründen wählten, auch damit glücklich waren, Tiere zu essen solange diese als umweltfreundlich wahrgenommen wurden.

Andere Menschen, die mehr durch den Tierwohlgedanken motiviert sind, aßen Insekten weil für sie Insekten kein Empfinden wie andere Tiere haben oder weil es keine „richtigen“ Tiere sind. Das war kein repräsentatives  Beispiel, also diese Erkenntnisse können nicht verallgemeinert werden, aber ich glaube, diese Umfrage hat einige interessante Fragen aufgeworfen, wie etwa eine ethische Ernährungsweise definiert wird und wie sie beibehalten werden kann.

Ich denke, es müssten noch weitere Recherchen durchgeführt werde, die die Empfindungsfähigkeit von Schmerz und Gefühl bei  Insekten betrifft.,  Diese Erkenntnisse würden Auswirkungen hinsichtlich der moralischen Aspekte von insekten-basierter Ernährungsweise haben.  So wie ich das derzeit beurteilen kann,  bestehen hier noch einige Widersprüche.


Was ist Ihre moralische Verpflichtung?

Das ist eine schwierige Frage. Für mich stellt es sich so dar, dass wenn man einen Teil des Fleischkonsums durch Insekten ersetzt, dann könnte das  „besser“ sein, weil die Zucht von Insekten nicht derart großen Schaden an der Umwelt anrichtet, wie im Vergleich konventionelle Nutztierhaltung. Allerdings gibt es auch die ethische Komponente: hinsichtlich Tierwohlaspekten ist es wohl besser Tiere zu essen, die wahrscheinlich keine Empfindungen haben ( wie Insekten) als Tiere zu konsumieren, die erwiesenermaßen Gefühle haben ( wie Schweine/Kühe).


Also gibt es klare Empfehlungen?

Letztendlich habe ich keine eindeutige Empfehlung, es tut mir leid!

Bob Fischer hat ganz überzeugend darüber geschrieben, dass selbst strenge Veganer Insekten essen sollten, weil sie damit weniger Tiere mit Empfindungen in Mitleidenschaft ziehen würden, als bei einer vollständig pflanzen-basierten Ernährung.  Jedoch andere Menschen, wie Mickey Gjerris haben vorgeschlagen, dass man im Zweifelsfall sich dafür entscheided, dass Insekten fühlende Lebewesen sind   Ich persönlich denke, dass es nach ethischen Kriterien jedem Einzelnen selbst überlassen  ist zu entscheiden, ob es ok ist Insekten zu essen oder nicht.


Links:

http://www.fao.org/docrep/018/i3253e/i3253e.pdf

http://bittyfoods.com/pages/about-us

http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371%2Fjournal.pone.0118785)

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17481649

http://dx.doi.org/10.1016/j.appet.2016.07.023

http://www.pnas.org/content/113/18/4900

https://docs.google.com/viewer?a=v&pid=sites&srcid=ZGVmYXVsdGRvbWFpbnxyb2JlcnR3aWxsaWFtZmlzY2hlcnxneDozNzFkZjIwYzVmYTJmYTk

 http://dx.doi.org/10.3920/JIFF2015.0097


drucken