VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

VIER PFOTEN rettet verletzte Stute in Letea

2015-12-03

Pferdehilfe Rumänien

Das Team der VIER PFOTEN Pferdehilfe hat im Donaudelta ein schwer verletztes Pferd behandelt.


In Rumänien hilft unser Team weiter den wildlebenden Pferden im Letea-Wald. Um die Population der Tiere zu kontrollieren, führen wir das Geburtenkontrollprogramm fort.

 

Auf der Suche nach neu zu behandelnden Pferden fielen uns drei Stuten auf, die alle enge Ketten oder Seile um den Hals trugen. Wahrscheinlich waren sie einem Hof entlaufen und streunten schon seit einiger Zeit im Wald herum. Da die Ketten die Pferde natürlich behinderten, befreiten wir sie davon.


Sehen Sie den Film:





VIER PFOTEN operiert vor Ort

 

Bei einer der drei Stuten war die Kette gefährlich weit in die Haut eingedrungen, nahe an Auge und Unterkiefer. Die Kette war teilweise schon in die Haut gewachsen und die Verletzung dementsprechend stark infiziert. Wie es hierzu kam, können wir nur vermuten. Wahrscheinlich ist die Kette an Auge und Unterkiefer hängen geblieben, als sich die Stute davon befreien wollte. Die Verletzung war mindestens einen Monat alt und hat den allgemeinen Gesundheitszustand der Stute stark beeinträchtigt.



Die Stute erholt sich

 

Unser Team behandelte die Stute direkt vor Ort. Vorsichtig befreite sie unser Tierarzt von ihrer Kette, reinigte und behandelte die Wunde. Kurze Zeit nach der Behandlung erwachte die Stute wieder und ging zurück zu ihrer Herde, anfangs noch sehr vorsichtig aber zielstrebig.

 

Unser Team beobachtete die Stute noch einige Tage: Von der Kette befreit, erholte sie sich schnell und war sichtlich froh, die Kette los zu sein.


Von der Kette befreit, erholt sich die Stute und kann sich wieder frei bewegen.
© VIER PFOTEN

drucken