VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Bussard aus Stacheldraht befreit

2016-02-01
Glück gehabt! Der Unfall mit den Stacheldraht hätte auch schnell tödlich enden können.
© VIER PFOTEN | Loose

Zahlreiche Bussarde und andere Greifvögel verfangen sich jährlich in Stacheldrahtzäunen, meist endet dies tödlich. In ihrer Panik versuchen sich die Tiere durch kräftige Flügelschläge zu befreien, doch dadurch schneidet sich der Draht immer tiefer in ihre Flügel. So verenden die meisten Tiere qualvoll, wenn sie nicht rechtzeitig befreit werden.


Christian Erdmann entlässt den Bussard wieder in die Freiheit.
© VIER PFOTEN | Loose

Dieser Bussard hatte Glück: er wurde schnell gefunden und in die Wildtierstation gebracht. Ein Tierarzt musste den Stacheldraht aus seinen Schwingen entfernen. Der Bussard erholte sich dank der guten Pflege prächtig und konnte nun wieder freigelassen werden. Guten Flug!

 

Bitte entfernen sie Stacheldraht von ihrem Grundstück, er stellt für Wildtiere eine tödliche Gefahr dar.


Verwandte Artikel

drucken