VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

VIER PFOTEN eröffnet Großkatzen-Station in Rheinland-Pfalz

2015-08-05
Bela und Sharuk haben ihr Außengehege bezogen.
© FOUR PAWS

Internationales Netzwerk zur Rettung von Löwen und Tigern in Not

Die neue Großkatzen-Station von VIER PFOTEN wurde heute Vormittag bei einer Pressekonferenz offiziell eröffnet. Auf dem 14 Hektar großen Gelände der TIER- und ARTenschutzstation TIERART e. V. gelegen, bietet die neue Station Großkatzen aus vormals Zirkussen und Privathaltung ein naturnahes, artgemäßes Zuhause. Die Stiftung VIER PFOTEN hat den Bau der Gehege finanziert und ist für die Versorgung und Pflege der Tiere verantwortlich. Die neue Station umfasst mit Innen- und Außengehegen ca. 1.700 Quadratmeter und bietet Platz für maximal vier gerettete Großkatzen. Der Bau wurde von Architekt Matthias Jung aus Pirmasens geleitet.


Mit intensiver Kampagnen- und Lobbyarbeit setzt sich VIER PFOTEN für ein Wildtierverbot in Zirkus- und Privathaltung ein. Sollte das Verbot durchgesetzt werden, braucht es dringend ein internationales Netz von Auffangstationen.



© VIER PFOTEN

Helmut Dungler, Gründer und Präsident von VIER PFOTEN:
"Mit unserer neuen Großkatzen-Station in Maßweiler und den VIER PFOTEN Schutzzentren in Südafrika und den Niederlanden bieten wir aber schon jetzt Soforthilfe für jene Tiere, die nicht auf die langsamen Mühlen der Gesetzgebung warten können. Wir freuen uns sehr, dass am Wochenende die ersten Schützlinge - drei Tiger aus Mittel- und Süddeutschland - wohlbehalten in unsere Station eingezogen sind. Hier können sie endlich ein echtes Tiger-Leben führen und nach Belieben in ihren Pools schwimmen, auf Bäume klettern oder sich auf den großen Sandsteinen sonnen."



© VIER PFOTEN

Roswitha Bour, Vorsitzende von TIERART e.V.:
"Wir freuen uns sehr, dass die von uns lange geplante Großkatzen-Station nun mit Hilfe von VIER PFOTEN verwirklicht werden konnte."



© VIER PFOTEN

Ortsbürgermeister Herbert Semmet:
"Wir begrüßen und unterstützen das Projekt in unserer Region, weil es dem Tierschutz dient und Arbeitsplätze schafft. Auch wird das ehemalige Militärgelände einer sinnvollen Nutzung zugeführt.“


Schnelle Hilfe für Großkatzen in Not
In Europa leben und leiden tausende Großkatzen in Zirkussen, Zoos oder in Privatbesitz, oft in sehr inadäquaten Zuständen. Die Folgen sind oft Krankheit, Unterernährung und nicht selten Verhaltensstörungen. Großkatzen, die über einen längeren Zeitraum in Gefangenschaft gelebt haben, können nicht mehr in die freie Wildbahn entlassen werden. In den VIER PFOTEN Stationen können sie ihre natürlichen Instinkte und Verhaltensweisen wiederentdecken und ausleben. Hier erhalten sie artgerechtes Futter, Beschäftigungsmaterial und medizinische Versorgung. Viele Tiere haben hier zum ersten Mal Kontakt zu Artgenossen. Im VIER PFOTEN Großkatzenrefugium LIONSROCK in Südafrika leben bereits über 100 gerettete Großkatzen. Weitere Informationen zur aktuellen Kampagne von VIER PFOTEN für Großkatzen in Gefangenschaft finden Sie unter dem Hashtag #VIER PFOTENgowild.


drucken