VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Gute Besserung, Varvara!

2017-06-16

Am 16. Juni 2017 wurde das Tigerweibchen Varvara in unserer rheinland-pfälzischen VIER PFOTEN Großkatzenstation TierArt einem umfangreichen tierärztlichen Check unterzogen: Die ehemalige Zirkustigerin hat auffällig dunklen Kot, dessen Ursache abgeklärt werden musste.


Varvara wird von Dr. Johanna Painer gründlich untersucht.
© VIER PFOTEN | Henning Fösser

Varvara wurde von Tierärztin Dr. Johanna Painer von der Veterinärmedizinischen Universität Wien unter Vollnarkose per Ultraschall- und Röntgengerät ausgiebig untersucht. Vermutlich handelt es sich um eine Bauchspeicheldrüsen- und Dünndarmentzündung. Blutproben sollen in den nächsten Tagen näheren Aufschluss geben.


20170616_TierArt_Varvara_0098.jpg 20170616_TierArt_Varvara_0218.jpg 20170616_TierArt_Varvara_0152.jpg 20170616_TierArt_Varvara_0282.jpg 20170616_TierArt_Varvara_0232.jpg


Über Varvara

Die Tigerin Varvara wurde am 24.02.2003 in Frankreich in einem Zirkus geboren. Bis 2014 lebte sie auf 10 qm in einem Zirkuswagen ohne jegliche Ausstattung oder Enrichment. In der Manege trat sie zusammen mit zwei Löwenmännchen auf. Varvara wurde zeitweise sogar nur 2 mal pro Woche gefüttert. Zuletzt war sie in Bulgarien unterwegs, wo die Haltung von Wildtieren im Zirkus ab 2015 verboten wurde. Varvara wurde damit zum letzten Tiger, der jemals in einem Zirkus in Bulgarien auftreten musste.

 

Am 16.09. 2015 wurde die Tigerin von uns nach Maßweiler zu TierArt gebracht, wo sie in einem naturnahen Gehege untergebracht ist. Hier hat sie sich sehr gut eingelebt und genießt ganz besonders die Zeit im Außengehege. Varvara ist eine sehr ruhige und freundliche Tigerin, die neugierig alles untersucht, was sie nicht kennt. Sie liebt Beschäftigungsmaterial jeglicher Art, ob Pappkartons, Spielbälle, Jutesäcke, Tannenbäumchen oder Holzbesenköpfe mit Kokosfaserborsten. Ganz besonders interessant wird es, wenn zusätzlich Gerüche ins Spiel kommen. Schafwolle, Pferdemist, Muskatnuss und jegliche Art von Parfüm sind bei Varvara besonders beliebt. Im Außengehege spielt die Tigerin am liebsten mit Wasser. Das große Badebecken nutzt sie im Sommer besonders gerne. Zwischendurch genießt sie auch einfach das „Nichtstun“, döst in der Sonne oder wälzt sich genüsslich im Gras.


drucken