VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Bulgarien: Hilfe für Nasko und Gabriela

2014-10-22

Die Bären aus dem Zoo Plovdiv zu Gast im TANZBÄRENPARK Belitsa

Der TANZBÄRENPARK Belitsa beherbergt derzeit zwei Gäste: Bis Oktober 2015 leben die Bären Gabriela und Nasko aus dem Zoo Plovdiv im bulgarischen VIER PFOTEN Bärenschutzzentrum, während ihr Zoo-Gehege modernisiert wird. 

 

Die Bärenhaltung im Zoo Plovdiv muss dringend verbessert werden: Bis vor kurzem wurden Nasko und Gabriela dort in winzigen, dunklen Gehegen gehalten, auf nassem und kaltem Betonboden. Der Zoo erfüllt bei Weitem nicht die Standards, die von der EU-Zoo-Direktive vorgeschrieben werden. Daher wurde er bereits seit 2008 für die Öffentlichkeit geschlossen.


Bärin Gabriela genießt das Leben im TANZBÄRENPARK Belitsa.
© VIER PFOTEn / Hristo Vladev

Kürzlich hat der Zoo finanzielle Unterstützung von der Stadtverwaltung erhalten und plant jetzt, das Bärengehege zu erneuern und auf 3.000 Quadratmeter auszubauen. Da die beiden Bären während der Umbauarbeiten nicht in ihrem jetzigen Gehege bleiben können, bat das Zoomanagement VIER PFOTEN um Hilfe. Nun kümmert sich VIER PFOTEN im TANZBÄRENPARK Belitsa um die beiden Bären, während der Zoo seine Haltungsstandards verbessert.

 

 

 

Traurige Vergangenheit


Die Bärenhaltung im Zoo Plovdiv muss dringend verbessert werden.
© VIER PFOTEN / Hristo Vladev

Das Leben in Gefangenschaft hat bei Gabriela und Nasko tiefe Spuren hinterlassen: Der 27-jährige Nasko zeigt eindeutig stereotype Verhaltensmuster und leidet offenbar auch an Epilepsie. In seinem alten Zoo-Gehege zog er ständig seine Kreise auf dem kleinen Raum, der ihm zur Verfügung stand.

 

Auch der Sicherheitszustand war besorgniserregend: Der Käfig war in einem derartig desolaten Zustand, dass der Bär im Grunde jederzeit daraus ausbrechen hätte können.

 

Die 18-jährige Bärin Gabriela hat eine sehr traurige Vorgeschichte: Sie kam aus einem bulgarischen Zirkus, aber weil sie schwer zu trainieren war, wurde sie einfach an den Zoo verschenkt.

 

Wenige Monate nach ihrer Umsiedlung kam es zu einem schwerwiegenden Vorfall: Während der Paarungszeit geriet sie mit Nasko aneinander. Dabei wurde eines ihrer Vorderbeine so schwer verletzt, dass es amputiert werden musste. Seitdem leben die beiden Bären in getrennten Gehegen.

 

 

 

VIER PFOTEN bringt die Bären in den TANZBÄRENPARK Belitsa


Anfang September 2014 brachte VIER PFOTEN die Bären aus dem Zoo Plovdiv in den TANZBÄRENPARK Belitsa.
© VIER PFOTEN / Hristo Vladev

Diesen Sommer wurden die Bären vom VIER PFOTEN Team aus Plovdiv abgeholt und nach Belitsa gebracht. In den ersten Wochen blieben beide Bären in den Innenbereichen des Bärenschutzzentrums und wurden genau überwacht. Besonders Nasko war verunsichert und brauchte einige Zeit, um sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen. Schließlich wurde er am 19. September in das Außengehege entlassen. Er hat noch nie in seinem Leben Gras und eine natürliche Umgebung gesehen und zeigt nach wie vor Stresssymptome. Nasko wird weiterhin Zeit brauchen, um sich vollständig zu akklimatisieren. Seine Entwicklung wird vom VIER PFOTEN Team vor Ort genau beobachtet.

 

Glücklicherweise verkraftete Gabriela den Transfer sehr gut und konnte bereits einige Tage nach dem Transport in das Außengehege in Belitsa entlassen werden. Nun teilt sie sich ein Gehege mit anderen Bewohnerinnen aus dem TANZBÄRENPARK, den Bärinnen Mima, Violeta, Vela, Seida, Natasha und Elena.


 

Bessere Haltungsbedingungen für Bären in Plovdiv


Gabriela und Nasko bleiben mindestens bis Ende Oktober 2015 im TANZBÄRENPARK Belitsa.
© VIER PFOTEN / Hristo Vladev

Der Zoo Plovdiv hat erkannt, dass er seine Haltungsbedingungen dringend verbessern muss. Für Bulgarien ist dies ein wichtiger Schritt für eine allgemein bessere Bärenhaltungt.

 

Nasko und Gabriela werden mindestens bis Ende Oktober 2015 im TANZBÄRENPARK Belitsa bleiben, dies erspart ihnen viel Stress während der Umbauarbeiten in Plovdiv. VIER PFOTEN wird den Zoo hinsichtlich der vorzunehmenden Gehege-Verbesserungen beraten und das Ergebnis der Umbauarbeiten genau überprüfen. Außerdem werden die Tierpfleger des Zoos eine spezielle Schulung erhalten.


Verwandte Artikel

drucken