VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Arztbesuch im BÄRENWALD Prishtina

2015-05-20

Anfang Mai fand der jährliche Vetcheck in unserem BÄRENWALD Prishtina statt: Ein erfahrenes Tierärzte-Team untersuchte neun Bären. Das erfreuliche Fazit: Seit der letzten Untersuchung hat sich der Gesundheitszustand der Tiere deutlich verbessert.


Tierärztin Dr. Johanna Painer (r.) und Zahnarzt Dr. Marc Loose (m.) untersuchen einen Bären im BÄRENWALD Prishtina von VIER PFOTEN.
© VIER PFOTEN | Hazir Reka

Acht ausgewachsene Bären und das Bärenjunge Oska wurden von den Tierärzten durchgecheckt. Die Ärzte entnahmen Blutproben und führten auch eine Röntgen-Untersuchung durch.

 

 

Gute Haltung macht die Bären fit

 

Die Ergebnisse zeigen: Die Bären Hana, Mal, Anik, Ero und Mira haben die größten Fortschritte gemacht; sie hatten bereits letztes Jahr ihr neues großes Gehege von 5.000 Quadratmeter pro Bär bezogen.

 

Tierärztin Dr. Johanna Painer, die die Bären seit 2013 regelmäßig betreut, ist über die Entwicklung ihrer Schützlinge sehr erfreut:

 

         

„Auch dass Hana, Mal und Anik bereits ein Jahr nach ihrer Rettung schon Winterruhe gehalten haben, ist ein sehr gutes Zeichen. Die Bären zeigen deutlich weniger stereotypes Verhalten.“

  Dr. Johanna Painer, Tierärztin

VIER_PFOTEN_2015-04-30_003.JPG Vetcheck2015_2.jpg Vetcheck2015_4.jpg Vetcheck2015_3.jpg Vetcheck2015_5.jpg


Viel Arbeit für den Zahnarzt

 

Auch Zahnarzt Dr. Marc Loose aus Hamburg war wieder mit von der Partie. Aufgrund früherer Fehlernährung kämpfen viele unserer Bären immer wieder mit Zahnproblemen. Auch diesmal gab es für Dr. Loose viel zu tun: Mehrere Wurzelkanäle mussten behandelt und einige Zähne sogar ganz entfernt werden. Der erfahrene Wildtier-Zahnarzt zieht dennoch ein positives Resümee:

 

          Die Schäden im Gebiss der Tiere gehen noch auf ihre Zeit vor ihrem Transfer in den BÄRENWALD zurück, in der sie an Gitterstäben genagt und ungeeignetes Futter bekommen haben. Zum Glück gab es diesmal keine starken Infektionen, die schwerer zu behandeln sind.
  Dr. Marc Loose, Zahnarzt

Sorgenkind Oska erholt sich

 

Oska wurde auch beim Gesundheitscheck im letzten Jahr untersucht und hat uns einige Sorgen bereitet. Er war sehr schwach und wurde deshalb jetzt noch einmal genau durchgecheckt. Nun können wir aufatmen, denn die Ergebnisse attestieren ihm einen guten Gesundheitszustand. Sehr bald werden er und seine gleichaltrigen Kameraden Ema and Ron ebenfalls ein neues größeres Gehege im neuen Sektor des BÄRENWALDs beziehen können. Auch die restlichen älteren Bären werden bald folgen und können dann in dem großen Areal mit vielen Bäumen und Gebüsch ihre Instinkte wiederentdecken.





Verwandte Artikel

drucken