VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Bärenrettung in Oberösterreich

2015-10-19

September 2015: Drei Bären aus dem Tierpark Enghagen brauchten dringend unsere Hilfe! 


Das Video zur Bärenrettung


Kaum zu glauben: In Oberösterreich lebten drei Bären in einem tristen Gehege in dem bereits vor drei Jahren behördlich geschlossenen Tierpark Enghagen. Dennoch blieben die Tiere weiterhin dort. Über Monate bemühten wir uns um eine Lösung für die Bärenmutter und ihre zwei mittlerweile 5-jährigen Söhne. Ohne Erfolg – wie es zunächst schien. Selbst mediale Aufmerksamkeit über die unzumutbaren Zustände im Tierpark schienen keineswegs zu einer raschen Lösung beizutragen. Dann– als wir die Hoffnung fast schon aufgegeben hatten – ging alles aber plötzlich ganz schnell: Wir durften die drei Bären am 6. Oktober aus ihrem trostlosen Leben befreien und in unseren BÄRENWALD Arbesbach bringen.


In diesem Gehege lebten die drei Bären im Tierpark Enghagen.
© FOUR PAWS Joerg Dieckmann

Auf in ein neues Leben - auf in den BÄRENWALD Arbesbach!

Unsere Reise führte uns von Oberösterriech nach Niederösterreich. Im Waldviertel finden die drei Bären endlich ein artgemäßes Zuhause vor, in dem sie ganz "Bär" sein dürfen. „Für uns war dies ein sehr emotionaler Moment, als wir mit den Bären aus dem Tierpark in deren neues Leben fuhren“, berichtet Indra Kley, Leiterin des Österreich-Büros von VIER PFOTEN. „Wir haben lange dafür gekämpft, ihnen endlich ein tiergerechtes Zuhause bieten zu können. Ende September ging alles auf einmal ganz schnell und wir hatten die Unterschrfit unter der Schenkungsurkunde. Die Bären gehören nun uns und wir dürfen ihnen endlich einen schönen Lebensabend bereiten."


Jetzt muss es schnell gehen: Ein Bär nach dem anderen wird narkotisiert und in seine Transportbox getragen.
© VIER PFOTEN | Jörg Dieckmann

Geschafft! Alle drei Bären sind sicher in ihren Transportboxen untergebracht. Sobald die Tiere wach sind, geht es auf in den BÄRENWALD Arbesbach.
© VIER PFOTEN | Jörg Dieckmann

Willkommen im neuen Zuhause!

Der schönste Augenblick einer jeden Tierrettung ist die Freilassung. Die Anspannung der letzten Tage fällt auf einmal wie ein Stein von den Schultern, das Herz springt vor Freude und bei fast allen Beteiligten fließen Tränen. Es ist jener Moment, den nicht nur wir als Menschen, sondern auch die Tiere sehr intensiv erleben. Denn für die meisten Tiere, die wir retten, ist es der erste Moment, in dem sie ein artgemäßes Zuhause betreten können.

Alle drei Bären sind gut in ihrem neuen Zuhause im BÄRENWALD Arbesbach angekommen. Sie können sich nun  in Ruhe an ihre neue Umgebung gewöhnen. Der zweistündige - für uns kurze - Umzug stellt für die Bären eine komplette Lebensveränderung darstellt. Sie müssen sich nicht nur mit einer neuen Umgebung, einem neuen Gehege, sondern auch mit neuen Nachbarn (anderen Bären), neuen Geräuschen, Gerüchen, Erde, Gras, Bäume usw. auseinandersetzen. Dafür haben sie alle Zeit der Welt.


Das erste Mal in einem Wald: Die Bären aus dem Tierpark Enghagen sind nach drei Jahren des Kämpfens endlich in unserem BÄRENWALD Arbesbach angekommen!
© VIER PFOTEN | Jörg Dieckmann

BÄRENWALD Arbesbach benötigt neues Bären-Gehege

Für’s ganz große „Happy End“ brauchen wir Ihre Hilfe. Denn mit der Übernahme der Bären aus Enghagen ist unser BÄRENWALD Arbesbach an seine absoluten Kapazitätsgrenzen angelangt. Wir müssen den BÄRENWALD dringend adaptieren, um den drei Bären aus Enghagen ausreichend  Lebensraumstruktur bieten zu können. Gerade bei einer Mutter und ihren Söhnen muss man immer damit rechnen, dass sich die Familie einmal nicht mehr verstehen wird und lieber getrennt in unterschiedlichen Gehegen untergebracht werden muss. Doch dafür haben wir zurzeit einfach nicht ausreichend Möglichkeit. Wir müssten Land dazukaufen bzw. in den bestehenden Gehegen umbauen, um den BÄRENWALD für die neue Situation zu optimieren. Und Sie können uns dabei helfen: Die Errichtung eines artgemäßen Bärengeheges kostet mehrere hundert tausend Euro – eine riesige Summe. Gerade aus diesem Grund zählt jeder Euro. Bitte unterstützen Sie uns dabei, unseren BÄRENWALD Arbesbach – das tiergerechte Zuhause von misshandelten Bären – zu vergrößern, damit wir auch in Zukunft ausreichend Platz haben, um Bären in Not zu helfen. 



drucken