VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Ein Zeichen gegen Bärengalle in der Traditionellen Chinesischen Medizin

2017-08-15

VIER PFOTEN bei bedeutendem internationalen Kongress ICTAM IX (9th International Congress on Traditional Asian Medicines) an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel.


Vom 6. bis 12. August kamen über 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vornehmlich aus dem ostasiatischen Raum beim ICTAM IX an der Christian-Albrechts-Universität zusammen. Darunter Vertreter aus verschiedensten Disziplinen, wie Natur-, Geistes-, Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften, Ärzte und Praktiker.

 

VIER PFOTEN nutzte die Gelegenheit, um wichtige Vertreter zu treffen und mit einem Vortrag und einem Infostand ein Zeichen gegen die Verwendung von Bärengalle in der Traditionellen Chinesischen Medizin zu setzen. Wir konnten mit verschiedenen Experten über unser Anliegen diskutieren und haben von vielen Seiten Unterstützung bekommen.


Denise Schmidt, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN Deutschland bei ICTAM IX.
© VIER PFOTEN

Die folgenden Vertreter haben sich auf dem Kongress für pflanzliche und synthetische Alternativen zu Bärengalle in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) positioniert. Wie bedanken uns für die Unterstützung!


© VIER PFOTEN

Prof. Detlev Ganten, MD, PhD:

President, World Health Summit; Co-Chair, InterAcademy Partnership for Health

„Tierschutz gilt in allen Kulturen – so gilt es auch pflanzliche und synthetische Alternativen zu Bärengalle in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zu nutzen“



© VIER PFOTEN

Dr. Geoffrey Samuel

Ex-President of IASTAM - International Association for the Study of Traditional Asian Medicine



© VIER PFOTEN

Prof. Dr. Angelika C. Messner

Host and Co-Chair of ICTAM IX; Director of Chinese Studies - Kiel University


weitere Supporter finden Sie hier.



Unterstützen auch Sie unsere Kampagne und fordern Sie mit uns ein Ende der Bärenfarmen: zur Petition


drucken