VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Rettung Ewka und Gienia


13.04.2016:

Die Bären fühlen sich sichtlich wohl im neuen Zuhause

Die ersten Bilder erreichen uns aus dem neuen Außengehege in Polen. Die beiden Bären Ewka und Gienia durften schon ihr Zuhause beziehen, und wie auf den Bildern sieht, sind sie mehr als glücklich aus dieser Betonhöhle endlich raus zu sein. Willkommen im neuen Zuhause, ihr Zwei!



© Zoo Poznań


© Zoo Poznań

08.04.2016:

Die Befreiung von Ewka und Gienia war erfolgreich!

Noch in der Nacht wurden die beiden Bärinnen in ihr vorläufiges Innengehege im Zoo Poznań freigelassen. Die Bärenfreianlage wurde von VIER PFOTEN konzipiert und finanziert und wird ab nun das neue Zuhause für Mutter- und Tochter sein. Ewka und Gienia sind gesundheitlich aufgrund der jahrenlangen Gefangenschaft nicht im besten Zustand, haben den Transfer aber gut überstanden. In Kürze werden sie dann ins naturnahe Freigehege entlassen. Wir halten Sie über die neuesten Entwicklungen natürlich am Laufenden!



© FOUR PAWS | Christiane Flechtner

SetRatioSize900700-VIER_PFOTEN_2016-04-07_039_klein.jpg FOUR_PAWS_Christiane_Flechtner.jpg VIER_PFOTEN_2016-04-07_048_klein.jpg


05.04.2016:

Endlich: Raus aus der Betongrube in eine neue Bärenfreianlage


Umgeben von Beton - das ist kein artgemäßes Zuhause für Bären.
© VIER PFOTEN | Agnieszka Sergiel

Diese zwei Bärinnen sehen alles andere als glücklich aus. Kein Wunder, denn diese Betongrube entspricht keiner artgemäßen Umgebung für Bären! Aber es gibt tolle Neuigkeiten: Das Mutter-Tochter Gespann Ewka und Gienia kann sich nämlich schon bald von diesem tristen Zuhause verabschieden und endlich in ein größeres Gehege ziehen. Wir haben für sie im Zoo von Poznan ein großes, naturnahes Gehege errichtet, in dem sie erstmals durch den Wald streifen können, Höhlen graben, im Wasser plantschen und ihre Winterruhe halten können. 

 

Wir benöten nun Ihre Unterstützung, um die ersten zwei von vier Bären in die neue artgemäße Bärenanlage in Polen zu bringen. Wenn Sie für den Transfer der Bären spenden möchten oder uns dabei helfen wollen, die Bärenfreianlage so schnell als möglich auch für die zwei weiteren Bären zu adaptieren, klicken Sie doch bitte hier



© VIER PFOTEN | Agnieszka Sergiel

Das neue Zuhause für Ewka und Gienia, eine Bärenfreianlage auf dem Gelände des Zoos Poznań, wurde von VIER PFOTEN konzipiert und finanziert. Wir können es kaum erwarten, bis die zwei Bärinnen ihre neue Umgebung sehen und erkunden.

 

Sie können die ganze Reise von Ewka und Gienia wieder begleiten, folgen Sie uns einfach auf unseren Social Media Kanälen Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat!


22.09.2015:



© VIER PFOTEN | Agnieszka Sergiel

Die Bären Ewka, Gienia, Pietka und Wojtusia leben in extrem kleinen Betongruben im polnischen Mini-Zoo Braniewo. Der Zoo besitzt keine Lizenz für die Haltung von Bären und muss nun die Haltung von Wildtieren gänzlich einstellen, und die verbliebenen Tiere abgeben. VIER PFOTEN wird alle vier Bären des Zoos übernehmen und in die von VIER PFOTEN finanzierte Bärenfreianlage des Zoos Poznan überführen. Im Frühjahr werden zunächst die beiden Bärendamen Ewka und Gienia in ihr neues Zuhause im Zoo Poznan einziehen. Nach der Erweiterung der Bärenfreianlage im Herbst dieses Jahres werden dann Pietka und Wojtusia überführt. Mit der Rettung von Pietka und Wojtusia wird auch die illegale Haltung von Braunbären in Polen ein Ende finden. 



© VIER PFOTEN | Agnieszka Sergiel

Die Situation der vier Bären im Zoo Braniewo ist katastrophal

Aufgrund der extrem beengten Verhältnisse geraten die Tiere immer wieder einander; schwere Verletzungen können dabei nicht ausgeschlossen werden. Zudem zeigen einige der Bären starke Verhaltensstörungen und haben gesundheitliche Probleme aufgrund des Bewegungsmangels und der einseitigen Ernährung. VIER PFOTEN war in den letzten Jahren mehrfach vor Ort, um Verbesserungen für Ewka, Gienia, Pietka und Wojtusia vorzunehmen, und die Tierpfleger vor Ort zu schulen. Gemeinsam wurden u.a. Kletter- und Enrichment-Elemente für die Bären geschaffen und die Ernährung verbessert.  Trotz dieser Veränderungen ist die Haltung jedoch nach wie vor nicht artgemäß, die Tiere müssen dringend weg!

 

Bitte helfen Sie uns, das Bärenleid in Polen zu beenden:



drucken