VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

VIER PFOTEN rettet Bärenwaise in Polen

2016-04-19

© VIER PFOTEN | Zoo Poznań

Update, 11.5.2016: Endlich im Außengehege!

 

Ende April haben wir die kleine Bärin, die mittlerweile auf den Namen "Cisna" getauft wurde, in ihr neues Zuhause im Zoo Poznań gebracht. In den letzten Wochen hat sich Cisna gut eingelebt und konnte deshalb auch schon ihr vorläufiges Außengehege beziehen. Ihr permanentes, großes Gehege wird in den kommenden Monaten nach höchsten VIER PFOTEN Standards errichtet, damit sie ein möglichst naturnahes Leben führen kann.




Kleine „Puchatka“ bekommt neues Zuhause im Zoo Poznan

Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN wird sich in Polen um ein verwaistes Bärenjungtier kümmern: Am 1. April wurde ein etwa drei Monate altes Braunbärenjunges von Forstarbeitern in den Bergen im Südosten Polens gefunden und in die dortige Wildtierrettungsstation gebracht. Die Mutter war nirgends gesichtet worden, der kleine Bär für längere Zeit unbeaufsichtigt – nun muss er gut versorgt werden und ein geeignetes Zuhause bekommen.

 

VIER PFOTEN wurde bereits kurz nach dem Fund benachrichtigt und stellte den Kontakt zwischen dem Zoo Poznan, der lokalen Wildtierrettungsstation, der österreichischen Tierärztin Johanna Painer vom Leibniz-Institut für Zoo und Wildtierforschung in Berlin und den erfahrenen Tierärzten des VIER PFOTEN BÄRENWALDS Prishtina her.


Da eine Auswilderung des kleinen Bären leider nicht möglich ist, beschlossen VIER PFOTEN und der Zoo gemeinsam, das Tier im Zoo Poznan unterzubringen. VIER PFOTEN unterstützt den Bau des Geheges und wird auch einen Teil der Unterbringungskosten übernehmen.

 

Das Bärenjunge erhielt den vorläufigen Namen "Puchatka" (“kleiner Bär” auf Polnisch) und befindet sich derzeit in der Wildtierrettungsstation in Przemyśl. Dort ist es in einem kleinen Holzhaus mit viel Stroh untergebracht, hat es warm und bekommt die nötige taktile Stimulierung von seiner Umgebung.


© FOUR PAWS | Christiane Flechtner
© Das Bärenjunge erhielt vorerst den Namen "Puchatka" (“kleiner Bär” auf Polnisch).

Die kleine Bärin wiegt 4,5 Kilogramm, wird aber hoffentlich sehr bald an Gewicht zulegen. Ihr Ernährungsplan wurde von VIER PFOTEN Spezialisten zusammengestellt und sieht häufige und großzügige Fütterungen vor.

Da die Bärin auch nicht wie in der Natur von ihrer Mutter abgeleckt werden kann, benutzen die Tierärzte stattdessen feuchte Handtücher, um den Hygienebedürfnissen des Tieres gerecht zu werden. Außerdem werden die Ergebnisse des ersten Bluttest bald verfügbar sein und den Tierärzten noch mehr Aufschluss über Puchatkas Gesundheitszustand geben.


VIER PFOTEN kümmert sich bereits seit Jahren um eine Verbesserung der Braunbärenhaltung in Polen. Die Tierschutzorganisation hat bereits im Jahr 2011 drei Tiere aus katastrophaler Haltung gerettet und in den von VIER PFOTEN geführten BÄRENWALD Müritz in Norddeutschland gebracht. Seit Mai 2012 ist die Privathaltung von Braunbären in Polen verboten. 2013 konnte VIER PFOTEN in Kooperation mit dem Zoo Poznan drei weiteren Bären ein artgemäßes Zuhause ermöglichen: Wania, Misza und Boris. Erst vor zwei Wochen unterstützte VIER PFOTEN den Transport zwei weiterer Bären, Ewka und Gienia, in das große Freigehege in Polen. Dieses wird bis Herbst um 1,5 Hektar erweitert und dann auch ausreichend Platz für Pietka und Wojtusia, die letzten beiden Braunbären in illegaler Privathaltung in Polen, und Puchatkas großes dauerhaftes Gehege bieten.



drucken