VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Riku: Nie wieder Kette!

2017-05-10

Update 05.07.2017: Riku im Glück




Update 16.05 2017: Riku erkundet sein Außengehege.




Albanischer Bär beginnt neues Leben im TANZBÄRENPARK Belitsa

 

Für einen weiteren Bären aus Albanien fand eine lange Leidensgeschichte jetzt ein glückliches Ende: Anfang Mai brachte VIER PFOTEN Riku von Tirana in den TANZBÄRENPARK Belitsa. In dem bulgarischen Bärenschutzzentrum, das von VIER PFOTEN und der Stiftung Brigitte Bardot betrieben wird,  kann er jetzt endlich leben wie ein richtiger Bär.


Rikus Leben an der Kette.
© FOUR PAWS | Hazir Reka

Im Dezember 2016 erreichte uns ein Hilferuf des albanischen Umweltministeriums. In einem kleinen Dorf im Südwesten des Landes wurde Braunbär Riku an einer kurzen Kette in einem Verschlag neben dem Haus seines Besitzers gehalten. Der Mann wollte und konnte sich nicht länger um den jungen Bären kümmern, der bei ihm lebte, seit er ein Welpe war. Ein schnelle Lösung musste gefunden werden.


Schnelle Rettung

Dank der Unterstützung des Zoos Tirana und der albanischen Umweltbehörden konnten wir Riku schnell von seiner Kette befreien und ihn sicher unterbringen, bis er in unseren TANZBÄRENPARK Belitsa reisen konnte.


Riku hat die Narkose gut überstanden.
© FOUR PAWS | Hazir Reka

Lange Reise

Am 3. Mai 2017 war es schließlich soweit: Riku wurde narkotisiert, medizinisch untersucht und für den Transport in unsere Bärenambulanz verladen. Die Ambulanz ist speziell für den Langstreckentransport von Wildtiere ausgestattet und zugelassen. Aufgrund von internationalen Transportauflagen musste unser Team Bulgarien über Mazedonien und Griechenland ansteuern.


Gut im neuen Zuhause angekommen.
© FOUR PAWS

Happy End

Am 4. Mai erreichten alle müde aber glücklich das Ziel – unseren TANZBÄRENPARK Belitsa. Riku hat den Transport gut überstanden. Damit er sich in Ruhe von den Strapazen erholen und an sein neues Zuhause gewöhnen kann, bleibt er in Belitsa zunächst noch in einem Innengehege. Mitte Mai wird er dann zum ersten Mal in sein großes Außengehege gelassen.

 

Dank Ihrer Hilfe können wir Bären wie Riku ein neues Zuhause bieten!



drucken