VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Pressemeldung

2014-08-12

The North Face nutzt ab 2017 nur noch tierleidfreie Daunen

Hamburg / San Francisco, 12. August 2014 - The North Face hat bekanntgegeben, sein Sortiment bis 2017 komplett auf tierleidfreie Daunen umzustellen. Laut VIER PFOTEN ein Schritt in die richtige Richtung, doch der „Responsible Down Standard“, den The North Face erarbeitet hat und als Garantie für ethisch korrekte Daunen verwenden will, weist nach Ansicht der Tierschutzstiftung einige Lücken auf. VIER PFOTEN fordert The North Face auf, das System weiter zu verbessern. Tierquälerische Praktiken wie Stopfmast und Lebendrupf bei Gänsen und Enten müssen in der Herstellung zu 100 Prozent ausgeschlossen werden können.


„Wir freuen uns sehr über die Bemühungen von The North Face, tierquälerische Daunen künftig bei der Produktion auszuschließen“, erklärt Nina Jamal, Nutztierexpertin und Vertreterin von VIER PFOTEN bei den Verhandlungen mit den Outdoor-Unternehmen. „Wir sehen jedoch einige Schwächen im System und haben konkrete Vorschläge, wie diese beseitigt werden können.“

 

VIER PFOTEN schlägt folgende Verbesserungen vor, um den „Responsible Down Standard“ zu 100 Prozent tierschutzgerecht zu gestalten:

 

  • Der Standard sollte auch die Elterntiere der Gänse mit einbeziehen, was derzeit nicht der Fall ist. Denn es sind zumeist die Elterntiere, die lebend gerupft werden.

 

  • Sämtliche Farmen, die neben einer ethisch korrekten Aufzucht gleichzeitig auch Tiere stopfen und lebend rupfen, sollten aus dem Standard generell ausgeschlossen sein – auch wenn The North Face von diesen Unternehmen lediglich die „sauberen“ Daunen übernimmt.

 

  • Die Kontrollen der Farmen sollten ausschließlich unangemeldet erfolgen. Derzeit erlaubt es der „Responsible Down Standard“, Farmen 48 Stunden vor einer Inspektion zu informieren.

 

In den letzten Jahren hat VIER PFOTEN intensive Verhandlungen mit den Top-Marken der Outdoor-Industrie geführt. Im Januar 2014 haben sich dann The North Face, Patagonia, Mammut, Jack Wolfskin und Vaude grundsätzlich dazu verpflichtet, keine Daunen von Gänsen und Enten aus Stopfmast oder Lebendrupf zu verarbeiten. The North Face ist nun nach Patagonia das zweite Unternehmen, das einen konkreten Standard erarbeitet hat. Bis spätestens Herbst 2017 soll das gesamte Daunensortiment auf eine tierleidfreie Produktion umgestellt sein.

 

Bis Herbst 2015 werden laut Plan alle europäischen Daunenprodukte von The North Face als „Responsible Down“ zertifiziert sein. Der „Responsible Down Standard“ wurde zusammen mit der Zertifizierungsstelle „Textile Exchange“ konzipiert. Er wird auch anderen Unternehmen zur Verfügung stehen.


„VIER PFOTEN wird auch in die folgenden Verhandlungen rund um den Responsible Down Standard eingebunden sein. Wir bieten unsere Hilfe in der Implementierung all dieser Lösungsschritte an“, erklärt Nina Jamal. „Es wäre wirklich schade, wenn eine so verantwortungsvolle Initiative an einigen Details scheitert, die für das Unternehmen kein übertriebener Aufwand, aber gleichzeitig enorm wichtig für den Tierschutz sind.“


 

Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN setzt sich für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Mit nachhaltigen Kampagnen fordert VIER PFOTEN artgemäße Lebensbedingungen für Nutz-, Heim- und Wildtiere sowie ein Ende von Tierversuchen. Bären und Großkatzen aus katastrophaler Haltung finden in den VIER PFOTEN Schutzzentren ein tiergerechtes Zuhause. Orang-Utan-Waisen werden in der VIER PFOTEN Waldschule auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Die Streunerhilfe kastriert jährlich tausende Straßenhunde und -katzen in ganz Europa; die Tiernothilfe rettet Tiere in Krisengebieten. VIER PFOTEN wurde 1988 von Helmut Dungler in Wien gegründet. Das deutsche Büro unter der Leitung von Dr. Andrea Berg ist eine von weltweit 11 Niederlassungen und feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. VIER PFOTEN Deutschland ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und im Bundesverband Deutscher Stiftungen. www.vier-pfoten.de


drucken