VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Pressemeldung

2014-03-11

Models laufen gegen Pelz:

VIER PFOTEN Aktion vor dem Burberry-Store in Düsseldorf

 

Hamburg/Düsseldorf, 11. März 2014: Drei „Models“ im typischen Burberry-Outfit laufenauf einem roten Laufsteg vor dem Burberry-Store auf der Kö in Düsseldorf. In den Händen halten sie Schilder mit der Aufschrift „Burberry tötet Pelztiere für Mode“ und zeigen Plakate mit Füchsen in winzigen Drahtgitterkäfigen. Weitere Aktivisten halten Banner und verteilen Flyer an Passanten.


Anlass der Aktion: VIER PFOTEN hat erschreckendes Bildmaterial aus finnischen Pelzfarmen veröffentlicht, die zu jenem Pelz-Auktionshaus gehören, das auch Burberry beliefert (SAGA Furs). Das Material zeigt die katastrophalen Missstände auf diesen Farmen: Zum Beispiel Füchse mit verstümmelten Schwänzen oder krankhaft verfettete Tiere mit entzündeten Augen in engen Maschendrahtkäfigen, unter denen sich Berge von Exkrementen türmen. Binnen eines Monats haben berei ts rund 30.000 Menschen auf der VIER PFOTEN Website www.pelz-frei.org die Firmenleitung von Burberry aufgefordert, auf Pelz zu verzichten. Neben der Aktion in Düsseldorf finden im März VIER PFOTEN Aktionen in London, Wien und Zürich statt.


11. März 2014: Auf der Königsallee in Düsseldorf protestiert VIER PFOTEN gegen Pelz bei Burberry.
© VIER PFOTEN



Wann? Dienstag, 11. März 2014, 11 – 12 Uhr
Wo? Düsseldorf, Königsallee 50, vor dem Burberry-Store
Kontakt vor Ort: Wildtierexperte Thomas Pietsch, Tel. 0171-4910784

Hintergrundinformationen:
Burberry ist bekannt für seine Karomuster und Trenchcoats, gilt als königlicher Hoflieferant – und verwendet Pelz. Tausende Füchse, Marderhunde und Nerze leiden wegen Burberry in winzigen Käfigen. Ihr Fell findet sich in den Kollektionen als Kragen oder als Besatz an Schals und Kapuzen. „Burberry präsentiert sich als ein Unternehmen mit hohen ethischen Standards. Es rechtfertigt die Verwendung von Echtpelz damit, dass sein finnischer Pelzlieferant Saga Furs besonders hohe Tierschutzauflagen in der Pelztierzucht umsetzt. Doch die Füchse und Marderhunde auf Saga Furs-Farmen leben genauso wie überall in der weltweiten Pelzindustrie“, berichtet Wildtierexperte Thomas Pietsch von VIER PFOTEN. Viele Tiere sind durch den Bewegungsmangel in den engen Gitterkäfigen stark verfettet. Wegen der Kot-Berge unter den Käfigen haben sich ihre Augen entzündet. An ihrem Lebensende werden sie vor den Augen ihrer Artgenossen durch Stromschlag getötet.


 

 

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation setzt sich mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten für den Tierschutz ein. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertisen, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunde und -katzen, Labor-, Nutz-, Wild- und Haustiere sowie auf Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Niederlassungen in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweiz, Südafrika, Ungarn und den USA sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

 

 


Presserückfragen an VIER PFOTEN:
Melitta Töller
Press Officer
phone: +49-40-399 249-66
mobile: +49 160 90559483
fax: +49-40-399 249-99
skype: melittatoeller_vierpfoten
mail: melitta.toeller@vier-pfoten.org


drucken