VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Pressemeldung

2014-02-25

Nerzfarm in Borken schließt!

Gutachten von VIER PFOTEN belegt: Klagen der Pelzfarmer sind aussichtslos

 

Borken / Hamburg, 25. Februar 2014 – Die Nerzfarm in Borken (Brokamp) wird endlich geschlossen. Das Kreisverwaltungsamt in Borken hat VIER PFOTEN bestätigt, das auf der Farm keine Nerze mehr in den Käfigen eingepfercht sind. Arbeiter haben bereits mit dem Abbau der Dachanlagen begonnen. Die Stiftung VIER PFOTEN freut sich über die Schließung der Farm.
 
"Auch die übrigen acht Nerzfarmen in Deutschland besitzen keinerlei Ligitimation mehr und sollten endlich schließen!", fordert Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany von VIER PFOTEN. "In der Hoffnung auf langjährige Gerichtsverfahren klagen immer noch etliche Nerzfarmer gegen die Pelztierverordnung von Dezember 2011. Mit Duldung der Behörden machen die Pelzfarmen weiter wie bisher und sperren die Nerze in winzige, illegale Käfige", berichtet Dr. Stephany.

 

Laut der neuen Pelztierverordnung müssen Nerzkäfige auf deutschen Pelzfarmen mindestens drei Quadratmeter groß sein. Alte Käfige von 0,27 Quadratmetern Größe sind damit illegal. Das von VIER PFOTEN beauftragte Gutachten der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Günther belegt, dass die Pelztierverordnung von 2011 rechtlich einwandfrei ist. Die Klagen der Farmer sind daher aussichtslos.
 
VIER PFOTEN setzt sich für ein gesetzliches Verbot der Pelztierhaltung und ein europaweites Handels- und Importverbot für Felle und Pelzprodukte ein. In Österreich und Großbritannien sind Pelzfarmen bereits verboten. Der Verkauf von Pelzprodukten geht aber auch in diesen Ländern weiter. Nur wenn sich die Modebranche und der Verbraucher klar gegen Pelz entscheiden, kann das sinnlose Tierleid gestoppt werden.
 
Das juristische Gutachten senden wir Ihnen gerne zu. 


drucken