VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Pressemeldung

2013-08-06

Hund stirbt in Mittagshitze im Kofferraum

VIER PFOTEN warnt: Tiere bei Hitze niemals im Auto lassen

 

Hannover / Hamburg, 06. August 2013 – Am vergangenen Sonntag starb ein Schäferhundsmischling im Kofferraum eines geparkten Autos in Hannover-Ledeburg. Passanten hatten umgehend Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem sie das winselnde und bellende Tier in der Mittagshitze entdeckt hatten. Die Fensterscheiben waren bereits komplett von innen beschlagen, sodass die Passanten schnell handelten. Doch für den Mischling kam jede Hilfe zu spät – er starb noch bevor der Kofferraum geöffnet wurde. VIER PFOTEN warnt: Bei Hitze dürfen Hunde keinesfalls alleine im Auto gelassen werden.


„Dieser traurige Vorfall ist leider kein Einzelfall. In den vergangenen Wochen haben viele Heimtiere aufgrund der Hitze ihr Leben verloren. Halter unterschätzen häufig die Sonne“, weiß die Heimtierexpertin Birgitt Thiesmann von VIER PFOTEN. Autos können sich extrem schnell erhitzen. In kürzester Zeit kann die Temperatur im Inneren eines Autos mehr als das Doppelte der Außentemperatur erreichen. „Die Hunde sind dieser Hitze dann hilflos ausgeliefert und können diese durch ihr Hecheln nicht mehr kompensieren“, erklärt Thiesmann weiter. Versäumt man, bei ersten Anzeichen zu helfen, kann es sehr schnell zu einem Hitzeschock kommen, der zum Tod führen kann.


Hundebesitzer sollten daher immer darauf achten, den Wagen im Schatten zu parken. Dabei muss auch berücksichtig werden, wie die Sonne wandert. Damit es zu keinem Hitzestau im Auto kommt, ist es wichtig, das Auto möglichst optimal zu belüften, indem mindestens zwei Scheiben einen Spalt geöffnet werden, so dass es zu einem Durchzug kommen kann. Auch ein geöffnetes Dach und in Tierhandlungen erhältliche Abstandhalter zur Kofferraumbelüftung sind sehr hilfreich. Getönte Scheiben oder einfach ein im Fenster eingehängtes feuchtes Handtuch können zusätzlich Hitze abhalten, denn selbst an weniger warmen Tagen, wird es im Inneren des Wagens schnell sehr heiß. Außerdem sollte den Hunden jederzeit frisches Wasser zur Verfügung stehen.


„Im Sommer sollte man die Tiere allerdings niemals alleine im warmen Auto lassen. Schon fünf Minuten können für einen Hund tödlich sein“, betont Thiesmann abschließend.



VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Seit 1988 setzt sich die Organisation mit gezielter Projektarbeit und langfristig angelegten Kampagnen für den Tierschutz ein. Grundlagen dafür sind fundierte Recherchen einschließlich wissenschaftlicher Expertise sowie intensives nationales und internationales Lobbying auf politischer und gesetzlicher Ebene. Nationale und internationale Hilfsprojekte sorgen für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.



Presserückfragen an VIER PFOTEN:
Melitta Töller
Press Officer
phone: +49-40-399 249-66
mobile: +49 160 90559483
fax: +49-40-399 249-99
skype: melittatoeller_vierpfoten
mail: melitta.toeller@vier-pfoten.org


drucken