VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Pressemeldung

2013-07-16

Notfall: Insektenstich beim Heimtier

VIER PFOTEN gibt Erste-Hilfe-Tipps

 

Hamburg, 16. Juli 2013 - Mit dem Sommer ist auch die Zeit der Bienen- und Wespenstiche gekommen. So ein Insektenstich ist nicht nur schmerzhaft oder juckt stark: Er kann zum Notfall werden, wenn Hund oder Katze im Rachenraum gestochen wird oder allergisch auf das Insektengift reagiert. In Folge kann es zu einem anaphylaktischen Schock kommen, der zu Kreislaufversagen und Tod führen kann. VIER PFOTEN gibt Tipps, was in solch einem Fall zu beachten ist.

 

„Da bei einem Bienenstich der Stachel steckenbleibt und weiterhin Gift abgibt, sollte er schnellstmöglich mit einer Pinzette entfernt werden. Dabei darf jedoch kein Druck ausgeübt werden, um zu verhindern, dass die Giftblase vollständig entleert wird. Anschließend sollte die Einstichstelle beispielsweise mit ein wenig Essig desinfiziert und danach gekühlt werden“, weiß Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN.

 

„Sollte das Tier im Maul oder Rachenraum gestochen worden sein oder Anzeichen eines anaphylaktischen Schocks wie Mattigkeit, Bewusstlosigkeit, Atemprobleme, einen schwachen Puls oder blasse Schleimhäute zeigen, muss sofort der nächste Tierarzt aufgesucht werden. Eine Schwellung im Rachen oder Maul kann zu Ersticken und ein allergischer Schock zu Kreislaufversagen führen“, erklärt die Expertin.

 

Wichtig ist, die Einstich- oder Bissstelle in den nächsten Tagen vermehrt zu beobachten. Diese kann sich entzünden – besonders, wenn sich das Tier aufgrund des Juckreizes häufig kratzt.


„Generell gilt, als Besitzer Ruhe zu bewahren, um so dem Tier zusätzliche Aufregung zu ersparen“ rät Birgitt Thiesmann.



VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Seit 1988 setzt sich die Organisation mit gezielter Projektarbeit und langfristig angelegten Kampagnen für den Tierschutz ein. Grundlagen dafür sind fundierte Recherchen einschließlich wissenschaftlicher Expertise sowie intensives nationales und internationales Lobbying auf politischer und gesetzlicher Ebene. Nationale und internationale Hilfsprojekte sorgen für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.



Presserückfragen an VIER PFOTEN:
Melitta Töller
Press Officer
phone: +49-40-399 249-66
mobile: +49 160 90559483
fax: +49-40-399 249-99
skype: melittatoeller_vierpfoten
mail: melitta.toeller@vier-pfoten.org


drucken