VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Pressemeldung

2013-01-31

EU-Kommissar signalisiert Aus für Tierversuchskosmetik

VIER PFOTEN übergibt 100.000 Unterschriften an Tonio Borg

 

Hamburg / Brüssel, 31. Januar 2013 – VIER PFOTEN hat gestern, gemeinsam mit anderen großen Tierschutzorganisationen, EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg in Brüssel getroffen und ein endgültiges Verkaufsverbot von an Tieren getesteten Kosmetikprodukten innerhalb Europas gefordert. Die Tierschützer übergaben Tonio Borg eine Petition gegen Tierversuche für Kosmetika mit über 100.000 Unterschriften.

Außerdem überreichten sie ihm ein Video mit Botschaften von Prominenten wie dem Star-Gitarristen Brian May, den Schauspielerinnen Jenny Seagrove und Joanna Page und zahlreichen Tierfreunden aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und England, die per Video ihre Unterstützung der Petition bekundeten. Die Petition ist ein wesentlicher Bestandteil der VIER PFOTEN Kampagne „Abschiedskuss für Tierversuchskosmetik 2013“.

 

„Das Verbot sollte im März 2013 in Kraft treten“, sagte Tonio Borg während des Treffens. „Ich habe deshalb nicht vor, eine Verschiebung des Verbots oder Ausnahmeregelungen zu beantragen.“

 

Marie-Claire MacIntosh, Versuchstier-Expertin von VIER PFOTEN, freut sich mitteilen zu können, dass nach dem Treffen mit dem EU-Kommissar das seit über zehn Jahren versprochene Verkaufsverbot von Tierversuchskosmetik am 11. März 2013 in Kraft zu treten scheint. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Treffen mit Tonio Borg“, betonte MacIntosh. „Das sind sehr erfreuliche Nachrichten, denn das Verbot stellt einen großen Schritt in Richtung auf ein weltweites Ende von Tierversuchen für Kosmetika dar. Es sind nur noch wenige Wochen bis zu dieser historischen Frist, die Tierleid für Kosmetikprodukte verhindert.“

 

Die Frist bis zum 11. März 2013 bildet die finale Phase eines lang ersehnten vollständigen Verbotes. Tierversuche für Kosmetik sind in der EU seit März 2009 verboten. Trotzdem werden weiterhin viele Kosmetik-Inhaltsstoffe außerhalb der EU an Tieren getestet und zum Verkauf wieder eingeführt. Diese Praxis soll ab dem 11. März 2013 untersagt werden, doch die Frist könnte um Jahre verschoben werden. Eine Verschiebung könnte mit Zweifeln an der rechtzeitigen Einführung von alternativen Testmethoden begründet werden.

 

In vielen Ländern außerhalb der EU gibt es kaum Vorschriften zu Tierversuchen, wodurch die weltweite Zahl der Tiere, die in Versuchen leiden und sterben, nur schwer zu schätzen ist. Die EU-Kommission nimmt an, dass bis zu 27.000 Tiere im Jahr gerettet werden könnten, wenn das Verbot durchgesetzt wird.


Druckfähige Fotos von Tieren in Versuchslaboren stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage honorarfrei zur Verfügung.


Weitere Informationen auf http://www.vier-pfoten.de/kampagnen/tierversuche/

 


VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Helmut Dungler gegründete Organisation setzt sich mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten für den Tierschutz ein. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunde- und katzen, Labor-, Nutz-, Wild- und Haustiere sowie auf Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Niederlassungen in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweiz, Südafrika, Ungarn und den USA sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not. 2013 feiert die Organisation ihr 25-jähriges Jubiläum.

 

 

Presserückfragen an VIER PFOTEN:
Melitta Töller
Press Officer
phone: +49-40-399 249-66
mobile: +49 160 90559483
fax: +49-40-399 249-99
skype: melittatoeller_vierpfoten
mail: melitta.toeller@vier-pfoten.org


drucken