VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Werden Sie Pate!


Mit einer Tierpatenschaft von VIER PFOTEN unterstützen Sie unsere langfristigen Projekte.


Sie können Bären-, Löwen-, Orang-Utan- und Streuner-Pate werden. Mit einem monatlichen Beitrag sichern Sie die Betreuung unserer Schützlinge. Bären, Löwen, Orang-Utans und Streunerhunde bekommen so die Chance, ein artgemäßes Leben zu führen.



Bären-Patenschaft


© VIER PFOTEN | Mihai Vasile

In den BÄRENWÄLDERN Müritz (Deutschland), Arbesbach (Österreich), Prishtina (Kosovo), im TANZBÄRENPARK Belitsa (Bulgarien) und der BÄRENSTATION Nadiya (Ukraine) finden Bären aus Zoos, Zirkussen oder Privathaltung bereits ein artgemäßes neues Zuhause. Darüber hinaus arbeitet VIER PFOTEN laufend daran, in osteuropäischen Ländern weiteren Bären in Gefangenschaft bärengemäße Lebensbedingungen zu ermöglichen.

Die befreiten Bären streifen durch Wiesen und Wälder und baden ausgiebig in Teichen oder Bachläufen. Im Winter ziehen sie sich zur Winterruhe zurück, wie es Bären in freier Wildbahn tun. Mit einer VIER PFOTEN Patenschaft wird den Tieren ermöglicht, auch weiterhin ein artgemäßes Leben in den Bärenwäldern zu führen.




Löwen-Patenschaft


© VIER PFOTEN | Hildegard Pirker

Löwen und Tiger leiden in Gefangenschaft oft unter katastrophalen Haltungsbedingungen. Im über zwölf Quadratkilometer großen LIONSROCK Park im südafrikanischen Bethlehem können die Großkatzen fast wie in freier Wildbahn leben: mit offenem Grasland, Gewässern, Büschen und Bäumen sowie Hochplateaus als Aussichtsplätze.

Löwen, die in Gefangenschaft geboren wurden, können nicht ausgewildert werden, da sie nicht in der Lage sind, sich selbst zu ernähren. Eine VIER PFOTEN Patenschaft hilft, die Tiere angemessen unterzubringen und medizinisch zu versorgen. Auch Beschäftigungsmöglichkeiten stehen auf dem Programm – um die in viel zu engen Käfigen entwickelten stereotypen Verhaltensweisen abzubauen.




Orang-Utan-Patenschaft


© VIER PFOTEN | Mihai Vasile

In der Rettungsstation in Samboja/Borneo, die VIER PFOTEN gemeinsam mit BOS betreibt, werden kleine Orang-Utans rund um die Uhr liebevoll betreut.

 

Bis ein kleiner Orang-Utan selbständig ist und in die Freiheit entlassen werden kann, vergehen einige Jahre, die Betreuung benötigt viel Geld. Eine Patenschaft sichert den Aufenthalt und die Ausbildung der Orang-Utans.




Streuner-Patenschaft


© VIER PFOTEN

Ausgesetzte oder entlaufene Hunde und Katzen sind beinahe in jedem Land der Welt zu finden. Sie leben auf der Straße, ernähren sich von Essensresten und vermehren sich unkontrolliert. Um die Tiere zu „beseitigen“, führen Behörden immer wieder Tötungsaktionen durch. Diese sind nicht nur grausam, sie bieten auch keine nachhaltige Lösung. Abhilfe schaffen flächendeckende Programme zur Geburtenkontrolle.

VIER PFOTEN ist seit vielen Jahren erfolgreich mit Streunerhilfe-Projekten u.a. in Bulgarien und Rumänien tätig. Mit 20 Euro für die Patenschaft wird garantiert, dass ein Streunertier kastriert, geimpft und medizinisch versorgt wird. VIER PFOTEN führt die Kastrationen mit einer besonders sanften medizinischen Operationsmethode durch; kurz danach können die Hunde wieder in ihr angestammtes Gebiet zurückgebracht werden.



drucken